»Kommunikation? Kann jeder, ist wie zu atmen!«

Richtig, doch atmen zu können,

macht noch keinen Apnoetaucher.

Da Kommunikation allgegenwärtig ist, aber wenig reflektiert wird, braucht es professionelle Kommunikatoren —  disziplin-übergreifend, als Brückenbauer!

Ich bin Brückenbauer.

Mein Name ist Sönke Hahn.

Doctor of Philosophy (PhD)

Wissenschaftler, Designer, Filmemacher

mehr zu mir

Kommunikation &

Geschichten

als »Kitt« der Welt

Es jauchzt im Inneren, es grummelt im Magen. Menschen brauchen Geschichten: Wir wären bisweilen orientierungslos ohne sie! Denn sie lehren uns etwas über bestimmte Welten, gar die eine Welt, über andere Menschen und nicht zuletzt uns selbst!

Geschichten-Erzählen heißt dem Bauchgefühl anderer erzählen — aber eben nicht nur: Bauchgefühl ist wichtig — genauso wie der Inhalt. Und diese Gewissheit lässt sich auf alle Kommunikations- und damit div. Gesellschaftsbereiche übertragen — Kommunikation ist, konkret Medien sind nämlich allgegenwärtig, es gibt nichts außerhalb selbiger: Film, Design bilden, Kommunikation formt stets ein Netzwerk. Ob Twitter, ein Buch, eine soziale Gruppe, der Supermarkteinkauf, Werbung genauso wie die (wissenschaftliche) Lehre oder etwaige Publikationen … alles ist mal bewusst, mal unbewusst gestaltet oder auch nicht.

Und da liegt das Problem: Unbedacht

wird aus einem Kitt etwas Zerstörendes, zumindest Unverstandenes. Denn Inhalt ohne dezidiertes Design ist wie Design ohne Inhalt — beides für sich genommen ist eine verpasste Chance. Bauchgefühl und Inhalt taugen also lange nicht selbst, gar alleine zum Erzähler: Inhalt/Geschichte, Design/Look sowie Narration müssen stets als Ganzes betrachtet werden — und das nicht nur auf ein Produkt bezogen, sondern disziplin-übergreifend: um ein Werk erfolgreich zu vertreiben, die Konsistenz einer Institution/einer Körperschaft zu betonen oder Bildung umfassend zu vermitteln.

Umso wichtiger ist es, ganzheitlich zu kommunizieren. Dazu bedarf es eines Brückenbauers: Erst analytisch-fundierte Konzeption, vielschichtig-professionelle Kreativität und interdisziplinäres Wissen sowie natürlich eine Priese Bauchgefühl sind es, die mich Geschichten erzählen lassen. Auch dort, wo so manch einer keine Geschichte vermutet.

"Medien und so — ein Blog"

Autor

 

Blog zur Kommunikation

und Phänomenen unserer Zeit — seit Anfang November 2018

 

˃ zum Blog

 

Neuer Beitrag:

"Kommunikative Tipps zur schriftlichen Korrespondenz

(Brief, Email etc.)"

 

˃ zum Beitrag

 

Neuer Beitrag:

"Denkbare Strategie gegen Populismus

und Extremismus"

 

˃ zum Beitrag

 

Neuer Beitrag:

"Lichtgestaltung: Ein Beispiel für die Fusion von Exterior- und Interior-Design"

 

˃ zum Beitrag

"Vier Typen seriellen Erzählens im Fernsehen"

"Bunker-TV,

TV-Bunker"

Herausgeber/Designer

 

Publikation (Sammelband):

"Eine illustrative Einführung in Theorie, Geschichte und Diskurs". Norderstedt 2017/2018

 

 

prämiert mit dem

"iF Design Award 2019"

(Communication//Magazines/Press/Publishing)

 

prämiert mit dem

"Red Dot"

("Red Dot Award: Communication Design 2018")

 

 

˃ Page zum Buch

 

˃ Vier Typen auf red-dot.org

 

˃ Vier Typen im iF WORLD DESIGN GUIDE

 

˃ Bestellen (Verlag)

 

 

Sammelband

aufgenommen im:

 

˃ Red Dot-Jahrbuch 2018/19

Doctor of Philosophy (PhD)

 

Dissertation:

"Heterotope Mechanismen

am Beispiel von Schutz-bauwerken und (Fernseh-)Serien". Weimar 2017

 

˃ mehr

 

˃ direkt/lesen

(Open Access)

"Die Sechsfalt

der Immersion"

Autor

 

Aufsatz

"Versuch der (diskursiven)

Definition eines viel-schichtigen Konzeptes"

Oldenburg 2018

 

˃ mehr

 

˃ direkt/lesen (Academia.edu)

Kontaktieren

Sie mich,

wenn Sie mit mir über Bauchgefühle und Geschichten oder Film und Design sprechen möchten: gerne via elektronischer Post oder über eines der einschlägigen Netzwerke.

 

 

 

Sönke Hahn, Doctor of Philosophy (Ph.D.)

 

Weimar | Köln | Oldenburg

v

in

Impressum

Datenschutzerklärung

© ® 2012–2019 Sönke Hahn, PhD

Philosophie

Es jauchzt im Inneren, es grummelt im Magen. Menschen brauchen Geschichten: Wir wären bisweilen orientierungslos ohne sie! Denn sie lehren uns etwas über bestimmte Welten, gar die eine Welt, über andere Menschen und nicht zuletzt uns selbst!

Geschichten-Erzählen heißt dem Bauchgefühl anderer erzählen — aber eben nicht nur: Bauchgefühl ist wichtig — genauso wie der Inhalt. Und diese Gewissheit lässt sich auf alle Kommunikations- und damit div. Gesellschaftsbereiche übertragen — Kommunikation ist, konkret Medien sind nämlich allgegenwärtig, es gibt nichts außerhalb selbiger: Film, Design bilden, Kommunikation formt stets ein Netzwerk. Ob Twitter, ein Buch, eine soziale Gruppe, der Supermarkteinkauf, Werbung genauso wie die (wissenschaftliche) Lehre oder etwaige Publikationen … alles ist mal bewusst, mal unbewusst gestaltet oder auch nicht.

Und da liegt das Problem: Unbedacht aus einem Kitt etwas Zerstörendes, zumindest Unverstandenes. Denn Inhalt ohne dezidiertes Design ist wie Design ohne Inhalt — beides für sich genommen ist eine verpasste Chance. Bauchgefühl und Inhalt taugen also lange nicht selbst, gar alleine zum Erzähler: Inhalt/Geschichte, Design/Look sowie Narration müssen stets als Ganzes betrachtet werden — und das nicht nur auf ein Produkt bezogen, sondern disziplinübergreifend: um ein Werk erfolgreich zu vertreiben, die Konsistenz einer Institution/einer Körperschaft zu betonen oder Bildung umfassend zu vermitteln.

Umso wichtiger ist es, ganzheitlich zu kommunizieren. Dazu bedarf es eines Brückenbauers: Erst analytisch-fundierte Konzeption, vielschichtig-professionelle Kreativität und interdisziplinäres Wissen sowie natürlich eine Priese Bauchgefühl sind es, die mich Geschichten erzählen lassen. Auch dort, wo so manch einer keine Geschichte vermutet.

News

Kontakt

wenn Sie mit mir über Bauchgefühle und Geschichten oder Film und Design sprechen möchten: gerne via elektronischer Post oder über eines der einschlägigen Netzwerke.   Sönke Hahn, Doctor of Philosophy (Ph.D.) Weimar | Köln | OldenburgKontaktierenSie mich,     mail academia.edu fb x v in

2019 S. Hahn, PhD